Gleitschirmflug vom Dach Europas – Hike and Fly Elbrus 5’642m

Die Davoser Gleitschirmpiloten Martin Heckmeier, Inhaber von Air-Davos Paragliding, und Damir Simenic reisten Ende August mit einer Handvoll Gleichgesinnter nach Russland, um den Kaukasus mit dem Gleitschirm zu erkunden. Absoluter Höhepunkt war dabei der Gleitschirmflug vom 5’642 Meter hohen Elbrus dem höchsten Berg Europas.

Nach einigen Hike&Fly Akklimatisationstouren vor einzigartiger Bergkulisse konnte schliesslich der zu den Seven Summits gehörende Elbrus in Angriff genommen werden. Bei guten Bedingungen erreichte die Gruppe bei Sonnenaufgang am Morgen des 22. August den Elbrus-Westgipfel. Auf Grund des stark auffrischenden Windes konnte nur ein Teil der Piloten, darunter Heckmeier, unterhalb des Westgipfels starten. Dank Thermikunterstützung gelang es trotz des starken Gegenwinds, den vorgesehenen Landeplatz unterhalb des Talorts Terskol auf rund 2’000 m ü. M. sicher zu erreichen. Für Heckmeier war es nach dem Flug vom Kilimanjaro der zweithöchste Startplatz in seiner persönlichen Statistik.

Verwendetes Equipment:

  • Gleitschirm: Ozone Ultralite 4
  • Gurtzeug: Ozone Oxygen 1
  • Variometer: Naviter Oudie 3
  • Backup-GPS: Suunto 9