Gleitschirmflug vom Dach Afrikas – Hike and Fly Kilimanjaro

Ein besonderer Flug gelang Martin Heckmeier dem Inhaber von Air-Davos Paragliding. Nach 5 Tagen Aufstieg über die Marangu-Route erreichte er am Montag den 24. September zum Sonnenaufgang den 5’895m hohen Gipfel des Kilimanjaro in Tansania. Trotz schwieriger Windbedingungen konnte er zusammen mit einer Gruppe von Schweizer und deutschen Piloten 150 Meter unterhalb des Gipfels mit seinem Gleitschirm starten und in einem knapp einstündigen Flug ins 30 Kilometer entfernte Moshi fliegen. Der Flug vom höchsten freistehenden Berg der Erde über fünf Vegetationszonen gilt als einer der Flüge mit der grössten Höhendifferenz zwischen Start und Landung weltweit. Das Überfliegen des Regenwaldgürtels erforderte spezielle Aufmerksamkeit, da im vorgelagerten dichten Waldgebiet des schneebedeckten Kilimanjaro keinerlei Landemöglichkeiten vorhanden sind. Die Landung erfolgte wie geplant im Sportstadion der Polizeiakademie knapp 5’000 Höhenmeter unterhalb des Startpunkts am Kilimanjaro-Gipfels. 

Verwendetes Equipment:

  • Gleitschirm: Mentor 5 Light
  • Gurtzeug: Ozone Oxygen 1
  • Front-Container: High Adventure G-Star
  • Variometer: Naviter Oudie 3
  • Backup-GPS: Suunto 9

Product Enquiry